Gehrer: Trenner-Partei missbraucht Subventionen und Steuergeld

Die Trenner-Partei „wir badener“ hat am vergangenen Wochenende Plakatständer mit Parteiwerbung aufgestellt und dafür zum wiederholten Mal ein Fahrzeug des „Badener Sozialmarktes“ verwendet.

Der Sozialmarkt und damit auch das betreffende Fahrzeug werden unter anderem durch die heimische Wirtschaft und durch Förderungen der Stadtgemeinde Baden finanziert.

„Es handelt sich daher ganz offensichtlich um einen eklatanten Missbrauch von Subventionen und Steuergeld durch die Trenner-Partei für deren politische Zwecke“, erklärt VP-Klubobmann Rudolf Gehrer. Trenner und seine Parteikollegen würden sicher wieder krampfhaft nach Ausreden suchen, so Gehrer. Allein: „An die Märchen glaubt keiner mehr.“

Für den VP-Klubobmann haben Trenner und seine gesamte Partei ohnehin massiven Erklärungsbedarf: „Ganz Baden fragt sich seit Monaten, wie die Trenner-Partei ihren sündteuren Dauerwahlkampf finanziert. Der parteipolitische Missbrauch von öffentlichen Geldern ist wohl nur die Spitze des Eisberges. Was kommt noch ans Licht?“ fragt sich VP-Stadtrat Gehrer abschließend.