Bohuslav: „Das niederösterreichische Start-Up von Burkhard Schuller überzeugt mit Innovationsgeist!“

Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav mit Jungunternehmer Burkhard Schuller und Bürgermeisterin Natascha Matousek

Pfiffige Idee macht Schule – Oberwaltersdorfer Erfinder zog Investorin und Unterstützerin an Land!

Burkhard Schuller präsentierte seine Erfindung des ökologischen Kreativ-Leichtbetons kürzlich den Investoren Florian Gschwandtner, Katharina Schneider, Martin Rohla, Leo Hillinger und Hans Peter Haselsteiner in der PULS4-Start-Up Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ und konnte prompt sein Ziel erreichen: Media-Shop Inhaberin Katharina Schneider investiert 25% –  rund 70.000 Euro – in Schullers Idee. Mit Schneider steht dem Oberwaltersdorfer Jungunternehmer ab sofort aber auch eine gewiefte Marketing- und Vertriebspartnerin zur Seite. Und auch Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav wurde auf Schuller aufmerksam, die dem Erfinder zu seinem Erfolg bei „2 Minuten 2 Millionen“ gratulierte und sich bei einem Besuch von seiner Idee überzeugt. 

Freier Zugang zum europäischen Markt wichtig

Schullers Start-Up Unternehmen ist stark auf den europäischen Markt ausgerichtet und liefert bereits nach Deutschland, Dänemark und andere EU Länder. Dazu Bohuslav: „Viele Arbeitsplätze in Niederösterreich sind vom Export abhängig. Daher ist für uns der gemeinsame europäische Wirtschaftsraum von entscheidender Bedeutung. Wir brauchen ein starkes Europa in dem Unternehmer wie Burkhard Schuller faire Bedingungen vorfinden und erfolgreich wirtschaftn können!“

Das Besondere an Schullers Leichtbeton, das ihm 2018 auch einen Energy Globe Award einbrachte, sind die verarbeiteten Rohstoffe. „Sie sind dämmend, nachhaltig und Recycling-Material, das unbegrenzt zur Verfügung steht“, erklärt Schuller, der hierzulande und im Nachbarland Deutschland auch den Gebrauchsschutz hat. 

Der schwimmfähige Leichtbeton findet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten im Kreativbereich (von der Blumenvase über allerlei Dekos bis zum Schneidbrett) und natürlich als Baustoff. Das große Potential, das in Schullers Leichtbeton steckt, erkannte auch die Marktgemeinde Oberwaltersdorf, wo der Leichtbeton u.a. als Baustoff für Blumenstraßentröge eingesetzt wird.