Baden führt Sommerbetreuung für Kindergartenkinder ein

Laut den Bestimmungen des NÖ Kindergartengesetzes müssen die öffentlichen NÖ Landeskindergärten in den Sommerferien für drei Wochen und zwar von der letzten Juli-Woche bis inklusive zweite Augustwoche (Ferienwoche 4 bis 6) geschlossen halten. Diese Schließzeiten stellen berufstätige Eltern durchwegs - besonders im urbanen Bereich - vor Herausforderungen. Nicht alle Eltern können sich genau in diesen Wochen und in dieser Zeitspanne Urlaub nehmen, nicht alle haben Familienangehörige, die sich um die Kinder kümmern. Wie soll die Betreuung ihrer Kinder im Kindergartenalter erfolgen? Bürgermeister DI Stefan Szirucsek hat nach Vorgesprächen mit Eltern und Familienvertretern die Abteilung Kindergärten, Schulen und Bildung beauftragt, eine Bedarfserhebung durchzuführen und ein Konzept für eine dreiwöchige Betreuung im Kindergarten zu erstellen.

Bürgermeister Stefan Szirucsek freut sich über das Betreuungsangebot, das erstmalig angeboten werden kann: „Ich bin überzeugt, dass unser Projekt erfolgreich sein wird und in den kommenden Jahren noch ausgebaut werden wird. Ich hoffe, dass die Eltern dadurch leichter und flexibler Arbeit und Urlaub in den Sommermonaten gestalten können. Die Stadt Baden ist durch die Erweiterung des Betreuungsangebots noch familienfreundlicher.“

Das Betreuungsmodell für den Sommer 2018 sieht vor, dass die Betreuung in zwei zentral gelegenen Badener Kindergärten erfolgt. Die Kinder werden in jeweils zwei bis drei Gruppen zusammengefasst. Bürgermeister Szirucsek freut sich, dass es dadurch möglich ist, Betreuungszeiten von 7 bis 17 Uhr kostengünstig anbieten zu können. Die Betreuung erfolgt in den Kindergärten Biondekgasse und Zentrum. Diese Häuser verfügen über eine Infrastruktur, die es auch in den Sommermonaten ermöglicht, qualifizierte Betreuung zu gewährleisten. Auch einen Mittagstisch wird es in gewohnter Art und Weise geben. Ausgebildete Kinderbetreuerinnen nehmen sich um das Wohl der Kinder an. Für die Eltern belaufen sich die Kosten auf rund 2 € pro betreuter Stunde; d.h. max. 20 € pro Tag. Ein flexibles Buchen von Tagen ist selbstverständlich möglich.

Bis Ende April 2018 werden Anmeldungen in der Abteilung Kindergärten, Schulen und Bildung entgegen genommen.